All the news, Men News »

Rückenprobleme machen Steve Missilliers Einsatz in Sölden unmöglich

Sölden – Eigentlich hätte der Franzose Steve Missillier zum achtköpfigen Kader der Herren in Sölden gehören sollen. Doch in den letzten Stunden entschied sich der 32-Jährige gegen einen Start am Rettenbachferner.
Der Silbermedaillengewinner von Sotschi hat noch Rückenschmerzen. Zudem weist er wenig Training in den Beinen auf, um den Ritt im Ötztal zu bewältigen. Im Frühjahr wurde er am Knie operiert. Der Angehörige der Equipe Tricolore wechselte im Sommer das Material. So fährt der Athlet aus Grand-Bornand nicht mehr für Fischer, sondern für Salomon.
Die französische Delegation der Männer in Sölden besteht …

All the news, Ladies News »

Elisabeth „Lizz“ Görgl im Skiweltcup.TV-Interview: „Emotionen sind eine sehr individuelle Sache!“

Innsbruck – Die österreichische Skirennläuferin Elisabeth Görgl hat vor kurzer Zeit ihre sehr erfolgreiche Karriere beendet. Ohne Zweifel waren der Gewinn der zwei WM-Goldmedaillen in den Speeddisziplinen bei der Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen die Höhepunkte des sportlichen Daseins der gebürtigen Steirerin.
Im Skiweltcup.TV-Gespräch sprachen wir mit Görgl über einen möglichen Auftritt bei „Dancing Stars“, Gefühle, ihre Frage als mögliche Interviewerin und den etwas anderen Auftakt in Sölden, da sie nicht mehr selbst den Hang hinunterfahren muss.
Skiweltcup.TV: Lizz, wenn man deine Ski-Karriere mit jener deiner einstigen Mannschaftskollegin Niki Hosp vergleicht, erkennen wir …

All the news, Men News »

Mit Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher blüht der alte Zweikampf auf

Sölden – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen weiß, dass sein österreichischer Konkurrent Marcel Hirscher ein großer Sportsmann ist. Mehr noch: Der sechsfache Gesamtweltcupsieger ist so etwas wie ein Idol für den Wikinger. Es sieht in ihm zwar einen Rivalen, aber es gibt kein böses Blut.
Auch wenn FIS-Rennsportdirektor Markus Waldner glaubt, dass der Franzose Alexis Pinturault der große Favorit auf die große Kristallkugel ist, sprechen einige davon, dass Kristoffersen das Zeug dazu hat. Er will sich dennoch weiterentwickeln. Auf die letzte Saison angesprochen, in der der Wikinger zweimal WM-Blech und den …

All the news »

Audi erneuert Partnerschaft mit FIS Ski Weltcup

Gemeinsam in das nächste Jahrzehnt: Audi hat den Vertrag als Namensgeber des Audi FIS Ski Weltcup bis zum Jahr 2022 verlängert. Damit unterstreicht die Marke ihre Position als wichtiger Partner des internationalen Wintersports. Die 16. gemeinsame Saison beginnt am 28./29.10. in Sölden (Österreich).
Mit einem internationalen Media Talk, an dem Athleten und Trainer aus 15 Partnernationen teilgenommen haben, hat Audi am Tag vor dem ersten Rennen in Sölden den inoffiziellen Startschuss zur neuen Weltcup-Saison gegeben. Hauptgesprächsthema: die Einigung der Marke mit der FIS (Fédération Internationale de Ski) auf eine Verlängerung des …

All the news, Men News »

Reto Schmidinger will wieder mal Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault bezwingen

Pontresina/Sölden – Der Schweizer Trainer Tom Stauffer, der einst Lindsey Vonn zu einer der besten Ski-Damen formte, gerät ins Schwärmen. Was ist passiert? Kurz vor dem Weltcupauftakt in Sölden erlebten seine Jungs teuflisch gute Trainingsbedingungen auf der Diavolezza. Man konnte den Riesentorlauf in Sölden perfekt simulieren. Bei den Einheiten wussten Loïc Meillard, Justin Murisier, aber auch Marco Odermatt und Reto Schmidinger zu überzeugen.
Odermatt liegt der Hang in Sölden. Im letzten Jahr raste der junge Athlet auf Position zwölf. Und das mit Startnummer 53! Eine Meniskusverletzung stoppte das Swiss-Ski-Talent aus Bouchs, …

All the news »

HEAD World Cup Rebels starten in Sölden wieder durch

Es geht wieder los! Mit den bereits traditionellen Riesenslalom-Rennen der Damen und Herren in Sölden beginnt am 28. und 29. Oktober der alpine Ski-Weltcup 2017/18. Die HEAD World Cup Rebels, die im vergangenen Jahr beide Rennen für sich entscheiden konnten, wollen auch in diesem Jahr den Tiroler Weltcup-Ort mit Podiums-Plätzen verlassen.
Sieg bei den Damen für Lara Gut, Sieg bei den Herren für Alexis Pinturault. Es war ein Auftakt nach Maß für die Weltcup-Rebellen von HEAD in der vergangenen Saison. Das Ziel für den Auftakt 2017/18 ist klar definiert: „Wir wollen …

All the news, Ladies News »

Ilka Štuhec hätte den 27. Geburtstag lieber anders gefeiert

Bern – Der 27. Geburtstag war ein trauriger Geburtstag von Ilka Štuhec. Die slowenische Skirennläuferin muss aufgrund eines Kreuzbandrisses in Sölden und wohl den ganzen Olympiawinter lang zuschauen, wie andere im Kampf um Platzierungen, Hundertstelsekunden und wohl auch um Medaillen fahren werden.
Štuhec unterzog sich einer Operation in Bern, nachdem sie beim Slalomtraining im Pitztal zu Sturz kam und sich schwer verletzte. Aber die Slowenin gibt so schnell nicht auf. Sie weiß, dass die Rehabilitation und das Training bis zur Rückkehr schwer sein wird, aber es wird mit ihrer Erfahrung einfacher …

All the news, Ladies News »

Meike Pfister muss noch etwas warten

Deisenhausen/Sölden – Die junge DSV-Athletin Meike Pfister wird in Sölden nicht starten. Sie wird das Rennen aber auf jeden Fall daheim in Deisenhausen vor dem Fernseher verfolgen. Unverhohlen gibt die 21-Jährige bekannt, dass sie noch etwas Zeit im Riesenslalom benötige und er nicht gerade ihre Paradedisziplin sei.
Seit Sommer trainierte die Athletin fleißig. Besonders in den Speeddisziplinen will sie auftrumpfen. Gute Einheiten konnte sie in Saas Fee, Zermatt oder am Stilfser Joch abspulen. In Nordamerika beginnt für Pfister die neue Saison. Zuerst wird sie auch beim North American Cup fahren. Dann …

All the news, Ladies News »

Nicht nur Lindsey Vonn hat im Schnalstal trainiert

Schnals – Das Südtiroler Schnalstal ist zu einem internationalen Trainingszentrum geworden. Diesen Eindruck gewann man gestern, als die azurblauen Athleten Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Simon Maurberger, Florian Eisath, Manfred Mölgg, Roberto Nani, Riccardo Tonetti und Dominik Paris zusammen mit dem ÖSV-Trio Roland Leitinger, Manuel Feller und Marcel Mathis auf der Leo-Gurschler-Piste trainierten.
Die Damen Sofia Goggia, Manuela Mölgg, Chiara Costazza, Laura Pirovano, Marta Bassino und Irene Curtoni waren letzthin auch immer fleißig im Einsatz. Peter Fill spulte auch einige Trainings ab. In den vergangenen Tagen nutzten die beiden erfolgreichen US-Damen …

All the news, Ladies News »

Das größte Ziel von Taïna Barioz heißt Pyeongchang

Sölden – Die Französin Taïna Barioz, die sich letztes Jahr am Semmering verletzte, feiert am Samstag in Sölden ihr heiß ersehntes Comeback. Die Athletin aus Courchevel  konnte Ende Juni wieder auf den Skiern stehen und im Juli etwas testen. Nach der Operation und der Reha-Phase ist alles nach Wunsch und ohne Schmerzen verlaufen. Sie weiß, dass sie noch einige Trainingskilometer abspulen muss, doch sie punktet mit Vertrauen in das Material. Ferner ist sie zu ihren Teamkolleginnen gestoßen, kann normal trainieren. Für Barioz ist das nicht nur ein großer Schritt, sondern …