Marcel Hirscher holt nach Riesentorlauf- auch Slalom-WM-Gold in St. Moritz

St. Moritz – Er ist und bleibt ein Phänomen! Die Rede ist vom Österreicher Marcel Hirscher. Wenige Tage nach seinem Riesentorlauf-Titel holte sich der 27-Jährige nun auch die Goldmedaille im WM-Slalom von St. Moritz. Der Athlet aus dem Salzburger Land gewann vor seinem Landsmann Manuel Feller (+0,68) und Felix Neureuther (+0,93) aus Deutschland.
Der fünffache Saisonsieger Henrik Kristoffersen (+1,04) aus Norwegen schrammte nur um elf Hundertstelsekunden an einem Podestplatz vorbei. Auf Rang fünf fuhr der Russe Alexander Khoroshilov (+1,05). Der Schwede André Mhyrer (+1,10) belegte Position sechs. Der Österreicher Marco Schwarz …

Lesen Sie den ganzen Artikel »

Herren News, Pressenews »

Marcel Hirscher hat eine Hand und vier Finger am sechsten großen Kristall

Kvitfjell – Nach der Ski-Weltmeisterschaft in St. Moritz geht der „graue Weltcupalltag“ weiter. Am Sonntag steht im norwegischen Kvitfjell ein Super-G auf dem Programm. Marcel Hirscher, der in der Schweiz zwei Goldmedaillen und einmal Silber gewann, ist nicht dabei. Für ihn wird es erst am übernächsten Wochenende in Kranjska Gora ernst.
In Slowenien finden dann sowohl ein Slalom und ein Riesentorlauf statt. In diesen Disziplinen wurde der 27-Jährige in St. Moritz Weltmeister. Und als frischgebackener Weltmeister will er auch hier zeigen, dass er sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen …

Fis & Europacup, Herren News, Pressenews »

Christian Walder hat bei EC-Super-G in Reinswald die Nase vorn

Reinswald – Im Südtiroler Reinswald, gelegen im Sarntal, wurde am heutigen Montag ein Europacup-Super-G der Männer ausgetragen. Den Tagessieg sicherte sich der Österreicher Christian Walder in einer Zeit von 1.11,30 Minuten. Hinter dem Freund von Conny Hütter landete der Eidgenosse Gian Luca Barandun (+0,16) und Landsmann Johannes Kröll (+0,21) auf den Rängen zwei und drei.
Seriensieger Gilles Roulin (+0,27) aus der Schweiz verpasste um lediglich 0,06 Sekunden den Sprung aufs Podium. Der Wikinger Bjørnar Neteland (+0,29) reihte sich auf Platz fünf ein. Die beiden ÖSV-Athleten Christoph Krenn (+0,34) und Niklas Köck …

Damen News, Fis & Europacup, Pressenews »

Rosina Schneeberger avanciert zur EC-Kombikönigin von Crans-Montana

Crans-Montana – Nach der EC-Abfahrt in Crans-Montana wurde noch ein Slalomdurchgang drangehängt. Wer beide Bewerbe bestritt, konnte sich Chancen in der Kombination ausrechnen. Es siegte die junge Tirolerin Rosina Schneeberger in einer Zeit von 2.00,41 Minuten. Die 23-Jährige lag nach der Abfahrt auf Position 16.
Hinter Schneeberger schwangen die Italienerin Federica Sosio (+0,46) und Teamkollegin Nadine Fest (+0,69) ab. Die Norwegerin Maria Therese Tviberg verpasste um eineinhalb Zehntelsekunden den Sprung auf das Podest. Elisabeth Kappaurer (+1,16) aus Österreich belegte den fünften Platz. Dahinter reihte sich die Wikingerin Kristina Riis-Johannessen (+1,41) auf …

Damen News, Fis & Europacup, Pressenews »

EC-Abfahrt in Crans-Montana geht an Sabrina Maier

Crans-Montana – Die Österreicherin Sabrina Maier hat den Spieß umgedreht. Sie siegte in der heutigen EC-Abfahrt der Damen im schweizerischen Crans-Montana in einer Zeit von 1.15,48 Minuten und verwies die Italienerin Laura Pirovano (+0,18) und die Norwegerin Kristin Anna Lysdahl (+0,39) auf die Ränge zwei und drei.
Mit Kristina Riis-Johannessen (+0,45) erzielte eine weitere Wikingerin ein sehr gutes Ergebnis. Sie wurde vor den Österreicherinnen Nadine Fest (+0,57), Nina Ortlieb (+0,62) und Dajana Dengscherz (+0,68) Vierte. Achte wurde Pirovanos Teamkollegin Jole Galli (+0,73).
Die auf Position neun fahrende Südtirolerin Anna Hofer hatte acht …

Herren News, Pressenews »

ÖSV-NEWS: Hirscher holt Gold, Feller Vizeweltmeister im Slalom

War es im RTL der Herren noch eine Doppelführung und schlussendlich auch ein Doppelsieg, so schafften Marcel Hirscher, Marco Schwarz und Michael Matt zur Halbzeit im WM Slalom von St. Moritz die grandiose Dreifachführung. Am Ende ging Marcel Hirscher als Sieger und Slalomweltmeister aus dem Rennen. Manuel Feller holte Silber vor dem Deutschen Felix Neureuther.
Mit Manuel Feller als Siebenter finischte das gesamte ÖSV Herren Quartett Lauf eins in den Top Ten. Im letzten Rennen dieser Alpinen Skiweltmeisterschaft 2017 machte der Fiberbrunner sechs Plätze gut und gewann seine erste WM Medaille …

Herren News, Pressenews »

Felix, der Glückliche, bewahrt den DSV vor einem Waterloo

St. Moritz – Buchstäblich in letzter Sekunde bewahrte Routinier Felix Neureuther den Deutschen Skiverband von einer edelmetalllosen Ski-WM in St. Moritz. Der 32-Jährige landete als Dritter auf dem Podest im Slalom. Bei seinem vermutlich letzten Auftritt bei einer Weltmeisterschaft wurde er nur von den beiden ÖSV-Athleten Marcel Hirscher und Manuel Feller geschlagen.
Neureuther, der lange mit Rückenschmerzen kämpft und seinen dritten Platz seiner Freundin Miri Gössner widmete, hatte auch ein weiteres Problem. Auf ihm lastete ein hoher Druck, fast schon eine zentnerschwere Last. DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier will nichts beschönigen. Sicher freut …

Damen News, Pressenews »

Henrik Kristoffersen muss mit „Blech“ zufrieden sein

St. Moritz – Der Norweger Henrik Kristoffersen war neben dem späteren Weltmeister Marcel Hirscher aus Österreich der ganz große Favorit auf WM-Gold im Slalom. Doch dann kam es anders. Während der Salzburger „sein Ding“ durchzog und sich über den zweiten Weltmeistertitel freute, schaute für den fünffachen Slalomsieger der mehr als undankbare vierte Rang heraus.
15 Weltcupsiege konnte der Wikinger in seiner noch jungen Karriere einfahren. Doch bei Großereignissen im „Senioren“-Bereich scheint es für den 1994 geborenen Skirennläufer nicht nach Wunsch zu klappen. Bereits vor zwei Jahren, die Ski-Elite gastierte in Vail/Beaver …

Herren News, Pressenews »

Slalom-Weltmeister Marcel Hirscher im Portrait

St. Moritz – Langsam gehen einem die Superlative aus. Marcel Hirscher, der in der Kombination nur um eine lächerliche Hundertstelsekunde den WM-Titel verpasste, knüpfte in den technischen Disziplinen an seine sehr guten Saisonleistungen an und holte sich nach der Goldmedaille im Riesentorlauf auch den überlegenen Sieg im Slalom. Nicht nur überlegen, sondern wie auf Schienen fahrend, das ist der Fahrstil des unnachahmlichen 27-Jährigen.
Der 1989 geborene Athlet aus dem Salzburger Land hat in seiner unbeschreiblichen Karriere fünf Gesamtweltcupsiege in Folge gefeiert. Und es ist davon auszugehen, dass er nach diesem Winter …

Herren News, Pressenews »

Slalom-Silberjunge Manuel Feller im Portrait

St. Moritz – Bunt, schrill, lustig. Diese drei Eigenschaften treffen auf jeden Fall auf den Tiroler Manuel Feller zu. Oder auch Genie und Wahnsinn. Vor vier Jahren wurde der ÖSV-Athlet Junioren-Weltmeister im Slalom. In diesem Winter schied er bei acht Rennen fünfmal aus. Ab und zu fällt der PillerseeTaler mit außergewöhnlichen Outfits auf. Ob er sich heute bei der Siegesfeier den Schnauzbart silbern färbt, ist und bleibt noch ein offenes Geheimnis.
Auf kontinentaler Ebene konnte er bei acht Podestplätzen fünfmal ganz oben stehen. Vor fünf Jahren wurde er ebenfalls im Torlauf …

Herren News, Pressenews »

Slalom–Bronzegewinner Felix Neureuther im Portrait

St. Moritz – Es gibt so schöne Geschichten, die schreibt der Skirennsport selbst. Das kann und wird in diesem Fall auf den Deutschen Felix Neureuther mehr als nur zutreffen. Der in fünf Wochen 33 Jahr alt werdende Skirennläufer hat mit dem Rücken zu kämpfen. Doch das DSV-Ass, welches in den technischen Disziplinen Riesentorlauf und Slalom beheimatet ist, biss die Zähne zusammen. Am Ende belohnte er sich mit seiner dritten WM-Slalom-Medaille in Folge. Und Bronze leuchtet je nach Sonnenschein auch fast wie Gold.
Neureuther, der Sohn von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther …